Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6824

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 225.8°Codex259 Blätter

Inhalt 

Berthold von Holle: 'Demantin' (D)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 145 mm
Schriftraum130-150 x 70-85 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl18-27
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit15. Jh. (Pensel S. 168)
Schreibsprachemd. (Pensel S. 168)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karl Bartsch (Hg.), Demantin von Berthold von Holle (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 123), Tübingen 1875 (Ausgabe nach dieser Hs.). [online]
  • Wilhelm Hosäus, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Fürst-Georgs-Bibliothek zu Dessau [3-8], in: Germania 24 (1879), S. 120-128, hier S. 120f. (Nr. 3). [online]
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in der Stadtbibliothek Dessau (Deutsche Texte des Mittelalters 70/1), Berlin 1977, S. 168f. [online]
ArchivbeschreibungKurt Matthaei (1909) 2 Bll.
Juni 2007