Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6827

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 228.4°Codex130 Blätter

Inhalt 

Bl. 5r-120r = Petrus de Crescentiis: 'Ruralium commodorum libri XII', dt. (A)
Bl. 124r-126r = 'Von dem jungesten tage' (Fassung II)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße320 x 210 mm
Schriftraum240 x 150 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlca. 40
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt (Bl. 120v-126v)
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 88r, 99v, 106v: Anthonius Sustram (Pensel S. 171)
Entstehungszeit1458 (Bl. 88r), 1457 (Bl. 99v), 1455 (Bl. 106v)
Schreibspracheostmd. (Pensel S. 171)

Forschungsliteratur 

AbbildungenLindner Abb. I
Literatur
  • Kurt Matthaei, Altdeutsche Handschriften der Fürst-Georg-Bibliothek in Dessau, in: Mitteilungen des Vereins für Anhaltische Geschichte und Altertumskunde 11 (1912), S. 528-538, hier S. 536 mit alter Signatur ("Cod. Georg. F°, 17").
  • Kurt Lindner, Das Jagdbuch des Petrus de Crescentiis in deutschen Übersetzungen des 14. und 15. Jahrhunderts (Quellen und Studien zur Geschichte der Jagd IV), Berlin 1957, S. 15.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in der Stadtbibliothek Dessau (Deutsche Texte des Mittelalters 70/1), Berlin 1977, S. 171-175. [online]
  • Werner J. Hoffmann, Konrad von Heimesfurt. Untersuchungen zu Quellen, Überlieferung und Wirkung seiner beiden Werke 'Unser vrouwen hinvart' und 'Urstende' (Wissensliteratur im Mittelalter 37), Wiesbaden 2000, S. 335.
ArchivbeschreibungKurt Matthaei (1910) 16 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Mai 2019