Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 7218

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Danzig / Gdańsk, Bibl. der Poln. Akademie der Wissenschaften (BGPAN), Ms. 1803Codex237 Blätter

Inhalt 

[Abschrift des 16./17. Jh.s]
Bl. 1-5 = 'Weichbildchronik' (bis Wilhelm v. Holland)
Bl. 5v-13 =  'Kulmer Handfeste', erneuert (1251)
Bl. 13v-15 = Ordnung des Hochmeisters Konrad von Jungingen "Von Vorsprechen"
Bl. 15r-155v = 'Alter Kulm' (Oppitz Nr. 366)
Bl. 156-233 = Schöffensprüche aus Magdeburg (2 Sammlungen)
Bl. 234 = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel', Landrecht (Fr.) (Art. I 13; 14; 16)
Bl. 236 = Landberechnung nach Ruten

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße335 x 220 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlca. 22-25
Entstehungszeit16.-17. Jh. (Oppitz S. 446)
Schreibsprachemd. (Oppitz S. 446)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Otto Günther, Katalog der Handschriften der Danziger Stadtbibliothek, Bd. 3, Danzig 1909, S. 23f. [Bd. 2-4]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 446f. (Nr. 366).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Wieland Carls, Sine Nomine
Januar 2022