Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7287

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Add. 22622Codex125 Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1r-80r; II: Bl. 81r-125r)

Inhalt 

Teil I:
Bl. 1r-80r = Robertus Monachus: 'Historia Hierosolymitana', dt. (Heinrich Steinhöwel zugeschrieben) (l)

Teil II:
Bl. 81ra-125rb = 'Herzog Ernst' F

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße293 x 206 mm
SchriftraumI: 200 x 135-140 mm; II: 240 x 150-152 mm
SpaltenzahlI: 1; II: 2
Zeilenzahl31
BesonderheitenSchreibernennung: Lorenczen Seczen (Bl. 80r), Laurencius Secz (Bl. 125r)
Entstehungszeit1470 (Bl. 125r) und 1471 (Bl. 80r)
Schreibsprachebair. (Szklenar/Behr Sp. 1183)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch (Hg.), Herzog Ernst, Wien 1869 (ohne diese Handschrift). [online]
  • Reinhold Röhricht (Hg.), Bibliotheca Geographica Palaestinae. Chronologisches Verzeichniss der auf die Geographie des Heiligen Landes bezüglichen Literatur von 333 bis 1878 und Versuch einer Cartographie, Berlin 1890 (Verbesserte und vermehrte Neuausgabe mit einem Vorwort von David H. K. Amiran mit dem geänderten Untertitel: Chronologisches Verzeichnis der von 333 bis 1878 verfaßten Literatur über das Heilige Land, mit dem Versuch einer Kartographie, Jerusalem 1963 [Nachdruck London 1989]), S. 157 (Nr. 552). [Ausg. 1890 online]
  • H. L. D. Ward, Catalogue of Romances in the Department of Manuscripts in the British Museum, Vol. II, London 1893, S. 19f. [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 196f. (Nr. 239). [online]
  • Friedrich Kraft, Heinrich Steinhöwels Verdeutschung der Historia Hierosolymitana des Robertus Monachus. Eine literaturhistorische Untersuchung (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Culturgeschichte der germanischen Völker 96), Straßburg 1905, S. 48.
  • Uwe Meves, Studien zu König Rother, Herzog Ernst und Grauer Rock (Orendel) (Europäische Hochschulschriften I,181), Frankfurt a.M./Bern 1976, S. 202f.
  • Hans-Joachim Behr (Hg.), Herzog Ernst. Eine Übersicht über die verschiedenen Textfassungen und deren Überlieferung (Litterae 62), Göppingen 1979, S. 28.
  • Hans Szklenar / Hans-Joachim Behr, 'Herzog Ernst', in: 2VL 3 (1981), Sp. 1170-1191 + 2VL 11 (2004), Sp. 653, hier Bd. 3, Sp. 1183.
  • Dietrich Huschenbett, Pilgerreiseberichte über Palästina, in: 2VL 7 (1989), Sp. 687-696 + 2VL 11 (2004), Sp. 1243, hier Bd. 7, Sp. 689f. (Nr. 14).
  • Barbara Haupt, Robertus Monachus, in: 2VL 8 (1992), Sp. 115-117, hier Sp. 115f.
  • Thomas Ehlen, Hystoria ducis Bauarie Ernesti. Kritische Edition des "Herzog Ernst" C und Untersuchungen zu Struktur und Darstellung des Stoffes in den volkssprachlichen und lateinischen Fassungen (ScriptOralia 96), Tübingen 1996, S. 180.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisBei der Hs. handelt es sich um zwei ursprünglich eigenständige Teile (vgl. Ward S. 19). Die kodikologischen Informationen zu Schriftraum, Spaltenzahl und Zeilenzahl wurden freundlicherweise von Claire Wotherspoon (London) mitgeteilt.
Nathanael Busch / Monika Studer (Oxford), Juni 2019