Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7328

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Archiv des Bistums, Hs. 79Codex299 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift des Wilhelm Wittwer, Mönch von St. Ulrich und Afra in Augsburg, darin u.a. dt.:
Bl. 198r-224v (?) = 'Wilhelm von Malevalle' (Prosalegende)
Bl. 237r-257r = Johannes Frank: 'Augsburger Chronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit1467-1506 (Kraft S. 93)
Schreibspracheschwäb. (Bl. 237r-257r)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Placidus Braun, Notitia historico-literaria de codicibus manuscriptis in bibliotheca liberi ac imperialis monasterii ordinis S. Benedicti ad SS. Udalricum et Afram Augustae extantibus, Bd. 3, Augsburg 1793, S. 35-42. [online]
  • Friedrich Roth (Hg.), Die Chroniken der schwäbischen Städte: Augsburg, Bd. V (Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 25), Leipzig 1896, S. 294 (zur Hs.), S. 295-340 (Abdruck Bl. 237r-257r). [online]
  • Benedikt Kraft, Die Handschriften der Bischöfl. Ordinariatsbibliothek in Augsburg, Augsburg 1934, S. 93.
  • Wolfram Schmitt, Frank, Johannes, in: 2VL 2 (1980), Sp. 800 + 2VL 11 (2004), Sp. 451f., hier Bd. 11, Sp. 451f.
  • Werner Williams-Krapp, 'Wilhelm von Malevalle', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1113f., hier Sp. 1113f. (Nr. 1) (ohne diese Hs.).
Archivbeschreibung---
Michael Krug (Erlangen) / Klaus Graf (Aachen), November 2020