Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7368

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Basel, Universitätsbibl., Cod. AA I 2Codex142 Blätter (+ angebundener Druck)

Inhalt 

Bl. 1r-102r = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.
Bl. 103r = Neujahrsgruß (Nachtrag)
Bl. 108r-141r = Perikopenbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 195 mm
Schriftraum205-220 x 135 mm
Spaltenzahl1-2
Zeilenzahl31
BesonderheitenRaum für 38 Illustrationen ausgespart, Zeichnung eines Wappens mit Mensch und Schlange im vorderen Spiegel. 
Entstehungszeit1472
Schreibsprachealem. (Ott S. 291)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 291.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 2, München 1996, S. 29f. (Nr. 13.0.2). [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Rebecca Wenzelmann, Juli 2013