Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7440

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Raigern / Rajhrad (Tschechien), Benediktinerstift, Cod. R 586CodexI + 285 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-218v = 'Vocabularius Ex quo' (Bn2)
Bl. 220v-281r = 'Liber ordinis rerum' (Bn2)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße230 x 160 mm
Entstehungszeit1481 (vgl. Bl. 218v)
Schreibsprachebair.-österr. (Schmitt S. XXIII; Vocabularius Ex quo S. 60)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Vladislav Dokoupil, Soupis Rukopisů Knihovny Benediktinů v Rajhradĕ / Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monasterii Ordinis S. Benedicti Rajhradensis (Soupisy Rukopisných Fondů Universitní Knihovny v Brnĕ / Catalogi codicum manu scriptorum in Bibliotheca Universitatis Brunensis asservatorum 4), Prag 1966, S. 300f.
  • Peter Schmitt (Hg.), 'Liber ordinis rerum' (Esse-Essencia-Glossar), Bd. I: Einleitung, Text (Texte und Textgeschichte 5/1), Tübingen 1983, S. XXIII.
  • 'Vocabularius Ex quo'. Überlieferungsgeschichtliche Ausgabe. Gemeinsam mit Klaus Grubmüller hg. von Bernhard Schnell, Hans-Jürgen Stahl, Erltraud Auer und Reinhard Pawis, Bd. I: Einleitung (Texte und Textgeschichte 22), Tübingen 1988, S. 60.
Archivbeschreibungvorhanden
Ergänzender HinweisAlle Handschriften des Stiftes Raigern / Rajhrad befinden sich nach Auskunft von Dr. Jindra Pavelková (Brünn) vom September 2012 in der Fachverwaltung der Bibliothek des Museums der Brünner Region / Denkmal des Schrifttums in Mähren.
Mitteilungen von Jindra Pavelková
September 2012