Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7725

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Blasien 100Codexnoch 252 Blätter

Inhalt 

'Schwarzwälder Predigten' (K3)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310 x 225 mm
Schriftraum210 x 150 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl33
Entstehungszeitum 1452-1455 [Wasserzeichenbefund] (Höhler/Stamm S. 89)
Schreibsprachehochalem.-schwäb. Grenzgebiet (Höhler/Stamm S. 89); schwäb. (Schiewer S. 184)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Schiewer S. 185 (Abb. 22) [= Bl. 140r]
Literatur
  • Theodor Längin, Deutsche Handschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe. Beilage II,2), Karlsruhe 1894 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1974), S. 92, 177 (Nr. 95a). [online]
  • Dietrich Schmidtke, Geistliche Schiffahrt. Zum Thema des Schiffes der Buße im Spätmittelalter I, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 91 (Tüb. 1969), S. 357-385, hier S. 382, Anm. 76.
  • Gerhard Stamm (Hg.), Predigten des 'Schwarzwälder Predigers' (Kleine deutsche Prosadenkmäler des Mittelalters 12), München 1973, S. 8 (Nr. 3).
  • Peter Höhler und Gerhard Stamm, Die Handschriften von St. Blasien (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe XII), Wiesbaden 1991, S. 89f. [online]
  • Hans-Jochen Schiewer, 'Die Schwarzwälder Predigten'. Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte der Sonntags- und Heiligenpredigten. Mit einer Musteredition (MTU 105), Tübingen 1996, S. 184-186.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Oktober 2015