Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7935

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Trogen, Kantonsbibl., CM Ms. 11 (olim Cod. 208 I)Codex313 Blätter

Inhalt 

Georg Tudel von Giengen: Predigten

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290-295 x 210 mm
Schriftraum210 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl36
Entstehungszeit1459 (vgl. Bl. 308va)
Schreibsprachebair. (Gamper/Weishaupt S. 86)

Forschungsliteratur 

AbbildungenScarpatetti Abbildungsbd. S. 104 (Abb. 266) [= Bl. 1r, Ausschnitt]
Literatur
(Hinweis)
  • Carl M. Blaas, Aus den Predigten Georgs von Giengen, in: Germania 30 (1885), S. 88-98. [online]
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 280 (T 182).
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textbd. S. 146 (Nr. 405), Abbildungsbd. S. 104 (Abb. 266).
  • Hans-Jochen Schiewer, Tudel, Georg, von Giengen, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1566-1568, hier Sp. 1567.
  • Rudolf Gamper und Matthias Weishaupt (Hg.), Sammlung Carl Meyer in der Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden in Trogen. Katalog der Handschriften und der Drucke bis 1600, Dietikon-Zürich 2005, S. 82-88. [online]
ArchivbeschreibungOhne Name (ohne Jahr) 4 Bll. [unter Geras, Stiftsbibl., Gf 20 I]
Juli 2017