Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7968

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Colmar, Stadtbibl., Ms. 6 (Kat.-Nr. 83), Bl. 1-2Fragment2 Blätter, vorgebunden einer lat. Hs. von 1341 (Huguccio von Pisa: 'Liber derivationum')

Inhalt 

'Artemisia-Vokabular' / Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 1060)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße295 x 215 mm
Schriftraum240 x 160-165 mm
Spaltenzahl3 Doppelspalten
Zeilenzahl58-64
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (vor 1341?; vgl. Bergmann/Stricker S. 1964)
Schreibsprachend. (Kleemann S. 197)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • M. Kleemann, Ein mittelniederdeutsches Pflanzenglossar, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 9 (1878), S. 196-209 (mit Abdruck des Glossars). [online]
  • Pierre Schmitt, Manuscrits de la Bibliothèque de Colmar (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France 56), Paris 1969, S. 42 (Nr. 83).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 4, S. 1964 (Nr. 1060).
  • Bernhard Schnell, Das 'Artemisia-Vokabular'. Ein unbekanntes Pflanzenvokabular und seine primäre Funktion, in: Sprachwissenschaft 36 (2011), S. 179-195, bes. S. 185 (Nr. 1).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [Zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Bernhard Schnell
Manuel Bauer, August 2011