Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 7984

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. IV F 194aCodex178 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-81vb = 'Ötenbacher Schwesternbuch' (B)
Bl. 81v-148v = Johannes Meyer: 'Chronik des Inselklosters St. Michael in Bern'
Bl. 148v-151v = Johannes von Mainz: Geistliches Mahnschreiben
Bl. 158r-178rb = Caspar Kreß: Euphrasialegende

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße290 x 200 mm
Schriftraum205 x 138 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl32
Entstehungszeitum 1460 (manuscripta.pl)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Hans Neumann, Elsbeth von Oye, in: 2VL 2 (1980), Sp. 511-514 + 2VL 11 (2004), Sp. 405, hier Bd. 11, Sp. 405.
  • Hans Neumann, Johannes von Mainz (Johannes Fyntzel, auch Binder genannt), in: 2VL 4 (1983), Sp. 675-677, hier Sp. 676.
  • Marie-Luise Seyler-Rinderspacher, Kreß, Caspar, in: 2VL 5 (1985), Sp. 358 + 2VL 11 (2004), Sp. 893.
  • Werner Fechter, Meyer, Johannes, in: 2VL 6 (1987), Sp. 474-489 + Wolfram Schneider-Lastin, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1003f., hier Bd. 11, Sp. 1003.
  • Wolfram Schneider-Lastin, Die Fortsetzung des Ötenbacher Schwesternbuchs und andere vermißte Texte in Breslau, in: ZfdA 124 (1995), S. 201-210.
  • Wolfram Schneider-Lastin, Von der Begine zur Chorschwester: Die Vita der Adelheit von Freiburg aus dem 'Ötenbacher Schwesternbuch'. Textkritische Edition mit Kommentar, in: Deutsche Mystik im abendländischen Zusammenhang. Neu erschlossene Texte, neue methodische Ansätze, neue theoretische Konzepte. Kolloquium Kloster Fischingen 1998, hg. von Walter Haug und Wolfram Schneider-Lastin, Tübingen 2000, S. 515-561.
  • Claudia Engler, Anna von Sissach, in: 2VL 11 (2004), Sp. 107f.
  • Wolfram Schneider-Lastin, 'Ötenbacher Schwesternbuch', Fortsetzung, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1113-1115.
  • Christine Sauer, Zwischen Kloster und Welt: Illuminierte Handschriften aus dem Dominikanerinnenkonvent St. Katharina in Nürnberg, in: Frauen - Kloster - Kunst. Neue Forschungen zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Beiträge zum Internationalen Kolloquium vom 13. bis 16. Mai 2005 anlässlich der Ausstellung 'Krone und Schleier', hg. von Jeffrey F. Hamburger u.a., Turnhout 2007, S. 113-129 (mit S. 428 [Abb. 1-3], S. 483-487 [Tafel 6-11], hier S. 126.
  • Wolfram Schneider-Lastin, Leben und Offenbarungen der Elsbeth von Oye. Textkritische Edition der Vita aus dem 'Ötenbacher Schwesternbuch', in: Kulturtopographie des deutschsprachigen Südwestens im späteren Mittelalter. Studien und Texte, hg. von Barbara Fleith und René Wetzel (Kulturtopographie des alemannischen Raums 1), Berlin/New York 2009, S. 395-467 (Edition aus dieser Hs.).
  • Grażyna Piotrowicz, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Breslau/Wrocław (UBWr), in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 37-49, hier S. 47.
  • Sarah Glenn DeMaris (Hg.), Johannes Meyer, Das Amptbuch (Monumenta Ordinis Fratrum Praedicatorum Historica 31), Rom 2015, S. XXX.
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
  • Manuscripta.pl – A guide to medieval manuscript books in Polish collections [MSPL 7213]. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungJoseph Klapper (1905)
Ergänzender HinweisDazugehöriger erster Teil (vgl. Schneider-Lastin [2004] Sp. 1003): Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. V, 10a
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine, Regina D. Schiewer
Jürgen Wolf, sw, cb, Oktober 2022