Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8014

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Engelberg, Stiftsbibl., Cod. 1010Fragment25 Blätter

Inhalt 

Plenar

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgrößemeist ca. 290 x 130 mm
Schriftraumca. 240 x 95 mm
Entstehungszeitum 1400 (Williams-Krapp Sp. 337)
Schreibsprachealem. (Kottmann S. 361)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Werner Williams-Krapp, Kramer, Heinrich, in: 2VL 5 (1985), Sp. 336f., hier Sp. 337.
  • Heimo Reinitzer / Olaf Schwencke, Plenarien, in: 2VL 7 (1989), Sp. 737-763 + 2VL 11 (2004), Sp. 1249, hier Bd. 7, Sp. 741 (Nr. 27).
  • Carsten Kottmann, das buch der ewangelii und epistel. Untersuchungen zur Überlieferung und Gebrauchsfunktion südwestdeutscher Perikopenhandschriften (Studien und Texte zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit 14), Münster u.a. 2009, S. 361 (Sigle E4).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Februar 2015