Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8072

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Chart. A 15Codex150 Blätter

Inhalt 

'Schwarzwälder Predigten' (Go)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 200 mm
Schriftraum235-240 x 140-145 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl37-44
BesonderheitenSchreiber: Johannes Ernst (Kolophon Bl. 148va)
Entstehungszeit1403 (Bl. 148va)
Schreibsprachemittelbair.

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Schiewer S. 168 (Abb. 18) [= Bl. 1r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Franz Karl Grieshaber (Hg.), Deutsche Predigten des XIII. Jahrhunderts. Erste Abtheilung, Stuttgart 1844 (Nachdruck Hildesheim/New York 1978). [online]
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 56 (T 62).
  • Hans-Jochen Schiewer, 'Die Schwarzwälder Predigten'. Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte der Sonntags- und Heiligenpredigten. Mit einer Musteredition (MTU 105), Tübingen 1996, S. 166-169.
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen (Stand März 2010). [online]
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1939) 85 Bll. + Rudolf Ehwald (o. J.) 4 Bll.
Falk Eisermann (Leipzig/Berlin), Dezember 2020