Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8912

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Berlin, Staatsbibl., mgq 632Fragment1 Blatt
[b]München, Staatsbibl., Cgm 5249/32Fragment1 Blatt

Inhalt 

Frauenlob: Marienleich

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße198 x 142 mm
Schriftraum161 x 95 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl29
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeit1. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 70)
Schreibsprachemittelfrk. bzw. ostmd.-nd. (vgl. Schneider S. 70)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments [= b]
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 113. [online]
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 70. [online]
Archivbeschreibung[a] vorhanden
[b] ---
September 2011