Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8936

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5249/46c IFragment1 Blatt (ehem. Spiegel eines unbekannten Bandes)

Inhalt 

'In gotes namen varen wir' (Parodie)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße172 x 119 mm
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeit1. Viertel 16. Jh. (Schneider [1996] S. 77)
Schreibsprachebair. (Schneider [1996] S. 77)
SchreibortTegernsee

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Friedrich Keinz, Altdeutsche Kleinigkeiten, in: ZfdA 38 (1894), S. 145-160, hier S. 154f. (Nr. V) (mit Abdruck). [online]
  • Johannes Janota, 'In gotes namen varen wir', in: 2VL 4 (1983), Sp. 371f., hier Sp. 372.
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 77 (mit Abdruck).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 85 (mit Abdruck). [online]
Archivbeschreibung---
Michael Krug (Erlangen), Oktober 2010