Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9433

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 187Codex324 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Sammelhandschrift; darin dt. u.a.:
Bl. 1rb-14ra = 'Apokalypse'
Bl. 14ra-16ra = Dt. Glossen zum Johannesevangelium
Bl. 18r-292v = Österreichischer Bibelübersetzer: 'Psalmenkommentar' (D) [früher Heinrich von Mügeln zugeschrieben]
Bl. 294v-295r = Psalmenauslegung

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße404 x 290 mm
Schriftraum277-282 x 175-182 mm
Spaltenzahl1-2
Zeilenzahl38-44
Entstehungszeit1455
Schreibsprachealem. (Niewöhner Bl. 6)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 173f. [BSB online] [Google Books]
  • Alfred Bergeler, Das deutsche Bibelwerk Heinrichs von Mügeln, Diss. Berlin 1937, Berlin 1938, S. 3 (Nr. 8).
  • F. W. Ratcliffe, The Psalm Translation of Heinrich von Mügeln, in: Bulletin of the John Rylands Library 43 (1960/61), S. 426-451, hier S. 430 (Nr. 8; Sigle D).
  • F. W. Ratcliffe, Die Psalmenübersetzung Heinrichs von Mügeln: Die Vorrede, der 'schlichte' Psalmentext und Probleme einer Herausgabe, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 84 (1965), S. 46-76, hier S. 48.
  • Nicole Eichenberger und Christoph Mackert, Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donaueschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, unter Mitarbeit von Ute Obhof sowie unter Einbeziehung von Vorarbeiten von Wolfgang Runschke und Sabine Lütkemeyer [Beschreibungen via Manuscripta Mediaevalia]. [online]
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1938) 24 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Jürgen Wolf, Oktober 2017