Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9439

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Überlingen, Leopold-Sophien-Bibl., Ms. 16Codex283 Blätter

Inhalt 

Bl. 21r-256v = Plenar

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310 x 215 mm
Entstehungszeit1504 (vgl. Bl. 281v)
Schreibsprachealem. Heitzmann (S. 54)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • M. Brigitta Hilberling, 700 Jahre Kloster Zoffingen 1257-1957, Konstanz 1957, S. 46.
  • Christian Heitzmann, Die mittelalterlichen Handschriften der Leopold-Sophien-Bibliothek in Überlingen, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung 120 (2002), S. 41-103, hier S. 54f. [online]
  • Carsten Kottmann, das buch der ewangelii und epistel. Untersuchungen zur Überlieferung und Gebrauchsfunktion südwestdeutscher Perikopenhandschriften (Studien und Texte zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit 14), Münster u.a. 2009, S. 451-455 (Sigle Ü1).
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Juli 2014