Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9482

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Lichtenthal 68Codexnoch 154 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-151va = 'Das Buch von geistlicher Armut'
Bl. 151va-154rb = Predigt zum Fest der Enthauptung Johannes des Täufers

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße275 x 210 mm
Schriftraum215 x 145 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl30-35
Entstehungszeitum 1477 Heinzer/Stamm S. 172)
Schreibspracheelsäss. (Heinzer/Stamm S. 172)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl J. Trübner, Verzeichniss einer werthvollen Sammlung von Pergament- und Papierhandschriften aus dem XII.-XV. Jahrhundert [...], Straßburg 1886, S. 20 (Nr. 79). [online]
  • Theodor Längin, Deutsche Handschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe. Beilage II,2), Karlsruhe 1894 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1974), S. 95, 181 (Nr. 117). [online]
  • Emil Ettlinger, Die ursprüngliche Herkunft der Handschriften, die aus Kloster-, Bischöflichen und Ritterschaftsbibliotheken nach Karlsruhe gelangt sind (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe. Beilage III), Heidelberg 1901 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1974), S. 8 (Nr. 68). [online]
  • Johannes Auer, 'Das Buch von geistlicher Armut', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1082-1085, hier Sp. 1083.
  • Felix Heinzer und Gerhard Stamm, Die Handschriften von Lichtenthal. Mit einem Anhang: Die heute noch im Kloster Lichtenthal befindlichen Handschriften des 12. bis 16. Jahrhunderts (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe XI), Wiesbaden 1987, S. 172. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2016