Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9574

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 331Codex179 Blätter

Inhalt 

Historiographische Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl.1r-3v = Rede auf dem böhmischen Landtag (26.12.1437)
Bl. 10r-12v = Johannes Bürn de Mohausen: Beschreibung der Krönung Friedrichs III.
Bl. 15r-56v = Heinrich von Mügeln: 'Ungarnchronik' (A [M2])
Bl. 57r-71r = 'Gmünder Chronik' (M2)
Bl. 89r-176r = 'Landshuter Hochzeit'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße287 x 205 mm
Schriftraum185-210 x 120-140 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl33-37
BesonderheitenSchreiber: Hans Seybolt, ehemaliger Klosterschreiber zu Seligental (Bl. 176v) (Die Hs. wurde für Thomas Jud von Bruckberg geschrieben)
Entstehungszeit1480 (Schneider S. 344)
Schreibsprachemittelbair. (Landshuter Raum) (Schneider S. 344)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
Literatur
(Hinweis)
  • Helmut Ludwig, Heinrichs von Mügeln Ungarnchronik. Vorarbeiten zu einer kritischen Ausgabe, Diss. Berlin 1938, S. 43-51.
  • Eugen Travnik (Hg.), Chronicon Henrici de Mügeln germanice conscriptum, in: Scriptores rerum Hungaricarum II, Budapest 1938, S. 87-223, hier S. 96 (Nr. 6).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 344-347. [online]
  • Klaus Graf, Exemplarische Geschichten. Thomas Lirers "Schwäbische Chronik" und die "Gmünder Kaiserchronik" (Forschungen zur Geschichte der älteren deutschen Literatur 7), München 1987, S. 160, 186f. [online]
  • Thomas A. Bauer, Der Klosterschreiber und Chronist Hans Seybolt, in: seligenthal.de. anders leben seit 1232 (Schriften aus den Museen der Stadt Landshut 24), Landshut 2008, S. 90-95.
  • Peter Käser, Thoman Jud von Bruckberg und die Seybolt-Handschrift zur Landshuter Hochzeit 1475. Eine Untersuchung zum Stifterbild mit den Wappen der Jud und Radlkofer, in: Verhandlungen des Hist. Vereins für Niederbayern 135 (2009), S. 129-143. [online]
  • Ritterwelten im Spätmittelalter. Höfisch-ritterliche Kultur der Reichen Herzöge von Bayern-Landshut. Ausstellungskatalog (Schriften aus den Museen der Stadt Landshut 29), Landshut 2009, S. 156-159 Nr. 5.
  • Andreas Erhard, Untersuchungen zum Besitz- und Gebrauchsinteresse an deutschsprachigen Handschriften im 15. Jahrhundert nach den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek München, Diss. München 2009, München 2012, S. 31. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
jw, Juli 2014