Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Kölner Taufgelöbnis' I

Vgl. Achim Masser, in: 2VL 5 (1985), Sp. 61f.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Köln, St. Cäcilien, ohne Sign.

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.

Ausgabe

(Hinweis)

  • William Foerste, Untersuchungen zur westfälischen Sprache des 9. Jahrhunderts (Münstersche Forschungen 2), Marburg 1950.