Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Goldenes Ave Maria' II.2: Glossenlied Ave das wort hat got gesant

Vgl. Burghart Wachinger, in: 2VL 3 (1981), Sp. 80-84, hier Sp. 82 Nr. 2 + 2VL 11 (2004), Sp. 544.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Brüssel, Königl. Bibl., ms. 11083-84 (Kat.-Nr. 2042)
  2. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2735
  3. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2953
  4. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 13436

Ausgaben

(Hinweis)

  • Franz Joseph Mone, Quellen und Forschungen zur Geschichte der teutschen Literatur und Sprache, Bd. 1, Aachen/Leipzig 1830. [online]
  • Joseph Kehrein, Kirchen- und religiöse Lieder aus dem zwölften bis fünfzehnten Jahrhundert. Theils Übersetzungen lateinischer Kirchenhymnen (mit dem lateinischen Text), theils Originallieder, aus Handschriften der k.k. Hofbibliothek zu Wien, Paderborn 1853. [online]