Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Speculum humanae salvationis', dt. (Kremsmünsterer Reimparaphrase)

Vgl. Hans-Walter Stork und Burghart Wachinger, in: 2VL 9 (1995), Sp. 52-65 + 2VL 11 (2004), Sp. 1442, hier Bd. 9, Sp. 58 + Bd. 11, Sp. 1442

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Kremsmünster, Stiftsbibl., Cod. 243

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.

Ausgabe

(Hinweis)

  • Manuela Niesner, Das Speculum humanae salvationis der Stiftsbibliothek Kremsmünster. Edition der mittelhochdeutschen Versübersetzung und Studien zum Verhältnis von Bild und Text (Pictura et Poesis 8), Köln/Weimar/Wien 1995.