Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Was allerlei Blätter bedeuten'

Vgl. Melitta Rheinheimer, in: 2VL 10 (1999), Sp. 768 + 2VL 11 (2004), Sp. 1645.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Berlin, Staatsbibl., mgf 488
  2. Berlin, Staatsbibl., mgq 2370
  3. Leipzig, Universitätsbibl., Ms. Apel 8
  4. München, Staatsbibl., Cgm 439
  5. Prag, Nationalmuseum, Cod. X A 12

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.