Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10460

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 793Codex130 Blätter [Drucke mit eingebunden]

Inhalt 

Bl. 1r-128v = Simprecht Kröll: Gebet(e) und chronikalische Notizen, darunter u.a.:
   Bl. 6r = 'Wilgefortis' (8)  
   Bl. 21r-27r = Johannes von Indersdorf: Gebete für Herzog Wilhelm III. von Bayern (Auszüge)
   Bl. 27r = 'Goldene Kette St. Bernhards'
   Bl. 83r-84v = Hans Möttinger: Lied (in der Flammweise Wolframs von Eschenbach)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300-320 x 200-230 mm
Schriftraumwechselnd
Spaltenzahl1
Zeilenzahlwechselnd
Entstehungszeitum 1518 (vgl. Bl. 32r), Nachträge bis 1529 (Kalning S. 444)
Schreibspracheostschwäb. (Kalning S. 444)
SchreibortAugsburg (Kalning S. 444)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 177-179 (Nr. 325). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Hansjürgen Kiepe, Die Nürnberger Priameldichtung. Untersuchungen zu Hans Rosenplüt und zum Druck- und Schreibwesen im 15. Jahrhundert (MTU 74), München 1984, S. 385.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 183f.
  • Dieter H. Meyer, Literarische Hausbücher des 16. Jahrhunderts. Die Sammlungen des Ulrich Mostl, des Valentin Holl und des Simprecht Kröll, 2 Teile (Würzburger Beiträge zur deutschen Philologie 2,1/2), Würzburg 1989, bes. S. 324-405, 573-612.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 177.
  • Konrad Kunze, 'Wilgefortis', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1081-1083, hier Sp. 1083.
  • Pamela Kalning, Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 671-848) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg XII), Wiesbaden 2016, S. 444-459. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
cr, trk, Mai 2022