Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10602

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 425Codex80 Blätter

Inhalt 

Hugo von St. Viktor: 'Expositio in regulam beati Augustini' (dt. [Katharinentaler] Übersetzung) (Ka1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße200 x 135 mm
Schriftraum140 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl23
BesonderheitenMittelalterlicher Besitzeintrag auf dem Vorsatzblatt: in das kloster gen medingen brediger ordens
Entstehungszeit15. Jh. (Barack S. 295, Kramp S. 66)
Schreibsprachealem. (Kramp S. 67)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 295. [BSB online] [Google Books]
  • Gilbert A. R. de Smet, 'Augustinerregeln' (mhd.), in: 2VL 1 (1978), Sp. 545-550 + 2VL 11 (2004), Sp. 189 + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 1, Sp. 548.
  • Igna Marion Kramp, Renovamini spiritu / Ernüwent den geist üwers gemütes. Deutsche Übersetzungen als Modernisierung im späten Mittelalter (Corpus Victorinum. Instrumenta 2), Münster 2009, S. 66f., 102.
Archivbeschreibung---
Mai 2018