Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Hugo von St. Viktor: 'Expositio in regulam beati Augustini' (dt. [Katharinentaler] Übersetzung)

Vgl. Kurt Ruh, in: 2VL 4 (1983), Sp. 282-292 + 2VL 11 (2004), Sp. 699.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.8° 37
  2. Bad Wörishofen, Dominikanerinnenkloster, ohne Sign.
  3. Berlin, Staatsbibl., mgq 1254
  4. Berlin, Staatsbibl., mgo 842
  5. Bern, Burgerbibl., Cod. A 53
  6. Erlangen, Universitätsbibl., Ms. B 18
  7. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 425
  8. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Peter pap. 43
  9. Kopenhagen, Königl. Bibl., NKS Cod. 2914,4°
  10. Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 1546
  11. Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VI, 46
  12. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2966
  13. Wil (Kanton St. Gallen), Klosterarchiv St. Katharina, Cod. M 32
  14. Zürich, Zentralbibl., Ms. Rh. 99b

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.

Schlagwörter

Hugo von St. Viktor

Ausgabe

  • Igna Marion Kramp (Hg.), Mittelalterliche und frühneuzeitliche deutsche Übersetzungen des pseudo-hugonischen Kommentars zur Augustinusregel (Corpus Victorinum. Textus historici 2), Münster 2008.