Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 13590

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Nationalbibl., Cod. XI.F.7Codex159 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin:
Bl. 5r-29v = Beichtspiegel, lat. u. dt.
Bl. 25r-29r = 'Beichttraktat Es sind vil menschen, den ir peicht wenig oder gar nichts hilft'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße150 x 110 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Truhlář S. 161)
Schreibsprachemd. (?) (Dolch S. 41)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Josef Truhlář, Catalogus codicum manu scriptorum latinorum qui in C. R. Bibliotheca publica atque Universitatis Pragensis asservantur. Pars posterior: Codices 1666-2752, Prag 1906, S. 161f. (Nr. 2069). [online]
  • Walther Dolch, Katalog der deutschen Handschriften der k. k. öff. und Universitätsbibliothek zu Prag. I. Teil: Die Handschriften bis etwa z. J. 1550, Prag 1909, S. 41 (Nr. 95). [online]
  • Paul-Gerhard Völker, Die deutschen Schriften des Franziskaners Konrad Bömlin. Teil 1: Überlieferung und Untersuchung (MTU 8), München 1964, S. 14.
Archivbeschreibungvorhanden
Mai 2021