Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1389

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Innsbruck, Landesarchiv, Hs. 95.4003Fragment1 Doppelblatt + untere Hälfte eines Doppelblatts, aneinandergenäht

Inhalt 

'Rothsche Predigtsammlung' (P) / Priester Konrad: Predigtbuch (P)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößemind. 290 x 185 mm
Schriftraum230 x 145 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl33
Entstehungszeit2. Viertel 13. Jh.
Schreibsprachesüdbair.
SchreibortDiözese Trient (vgl. Mertens S. 36, Anm. 32)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Oswald Zingerle, Bruchstücke altdeutscher Predigten, in: ZfdA 23 (1879), S. 399-408 (mit Abdruck). [online]
  • Volker Mertens, Das Predigtbuch des Priesters Konrad. Überlieferung, Gestalt, Gehalt und Texte (MTU 33), München 1971, S. 36.
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 22 (T 27).
  • Georg Steer, 'Carmina Burana' in Südtirol. Zur Herkunft des clm 4660, in: ZfdA 112 (1983), S. 1-37, hier S. 23.
  • Christoph Haidacher, Die Fragmentesammlung des Tiroler Landesarchivs, in: Tiroler Heimat 80 (2016), S. 7-30, hier S. 24.
Januar 2020