Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13929

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Passau, Staatl. Bibl., Ms. 11Codexnoch 125 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-50v = 'Schachzabelbuch'
Bl. 51r-100v = 'Vitaspatrum', dt. (vermutl. alem. Version des Exempelteils)
Bl. 101r-118v = Geistlicher Text (vermutl. Auszug aus Martin von Amberg: 'Gewissensspiegel')
Bl. 119r-125r = Über die Complexion, gereimt

Kodikologie 

Blattgröße200 x 140 mm
Schriftraum155 x 90-100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl31
VersgestaltungVerse des Reimtextes abgesetzt
Entstehungszeit1447 (vgl. Bl. 50v, 100v)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Jürgen Wolf, Nachrichten aus dem Berliner Handschriftenarchiv I, in: ZfdA 136 (2007), S. 72-78, hier S. 75.
ArchivbeschreibungKarl Euling (1906) 3 Bll.
Ergänzender HinweisTextidentifikation (Martin von Amberg) durch Klaus Graf
Klaus Graf / jw, August 2010