Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14477

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Münster, Universitäts- und Landesbibl., Ms. N.R. 1510Codex134 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-3v = leer
Bl. 4ra-128rb = 'Vitaspatrum', dt. / Bairische Übersetzung
Bl. 128vb-129ra = 'Zehn Staffeln der Geduld'
Bl. 129ra-129va = Passionsgebet
Bl. 129vb-134vb = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 210 mm
Schriftraum220 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl35-38
Besonderheiten(Schenkungs-?)Vermerk auf Bl. 1r: Gen sant Clarn in Nürmberg
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. (Overgaauw S. 184)
Schreibsprachenürnberg. (Overgaauw S. 185)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Rüdiger Blumrich, Überlieferungsgeschichte als Schlüssel zum Text. Angewandt auf eine spätmittelalterliche bairische Übersetzung der 'Vitaspatrum', in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 41 (1994), S. 188-222 (ohne diese Hs.).
  • Eef Overgaauw, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Wiesbaden 1996, S. 184-186. [online]
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999, S. 372 (Nr. 0822). [online]
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisEntgegen den Angaben bei Overgaauw enthält die Handschrift nicht die Nürnberger 'Vitaspatrum'-Bearbeitung sondern die Bairische Übersetzung.
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2016