Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15243

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 938Codex

Inhalt 

Bl. 112v-113r = 'Sinn der höchsten Meister von Paris', verschränkt mit dem 'Brief an die Frau von Plauen', Gruppe I A (L1)

Kodikologie 

Entstehungszeit1. Hälfte 15. Jh. (Gräter S. 10)
Schreibsprachethür.-sächs. (Gräter S. 10)

Forschungsliteratur 

AbbildungenGräter S. 160 (Abb. 4) [= Bl. 112v]
Literatur
  • Volker Gräter, Der Sinn der höchsten Meister von Paris. Studien zu Überlieferung und Gestaltenwandel (Untersuchungen zur mittelalterlichen Pestliteratur III,1), med. Diss. Bonn 1974, zugleich Pattensen/Hannover 1974, S. 7 (Sigle L1), 10, 14, 18-23, 76-79 (Abdruck von Bl. 112v-113r), 149, 160.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 129. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Juni 2012