Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15411

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. Sag. o. 11Codex182 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-75r = Dietrich von Apolda: 'Vita S. Elisabeth', dt.
Bl. 75v-78v = leer
Bl. 79r-90r/178v = 'Vaterunserauslegung Adonay, gewaltiger herre' (mit Sieben Bitten oder Zellen des Pater noster)
Bl. 179r-182v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße135 x 105 mm
Schriftraum105 x 75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22-27
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (vor 1480) (Pensel S. 575)
Schreibsprachend. (Pensel S. 575)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Hans Fromm, Eine mittelhochdeutsche Übersetzung von Dietrichs von Apolda lateinischer Vita der Elisabeth von Thüringen, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 86 (1967), Sonderheft S. 20-45, hier S. 21.
  • Georg Karpe, Die Wartburg über Eisenach. Festgabe zur 900-Jahr-Feier der Wartburg 1967, Jena 1967, S. 15 (Nr. 9).
  • Helmut Lomnitzer, Zu deutschen und niederländischen Übersetzungen der Elisabeth-Vita Dietrichs von Apolda, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 89 (1970), S. 53-65, hier S. 57.
  • Bernd Adam, Katechetische Vaterunserauslegungen. Texte und Untersuchungen zu deutschsprachigen Auslegungen des 14. und 15. Jahrhunderts (MTU 55), München 1976, S. 217.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen und ausgewählter neuerer deutscher Handschriften in der Universitätsbibliothek Jena (Deutsche Texte des Mittelalters 70/2), Berlin 1986, S. 575-578. [online]
ArchivbeschreibungFritz Behrend (1916) 5 Bll.
Oktober 2009