Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Dietrich von Apolda: 'Vita S. Elisabeth', dt.

Vgl. Helmut Lomnitzer, in: 2VL 2 (1980), Sp. 103-110 + 2VL 11 (2004), Sp. 353.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Basel, Universitätsbibl., Cod. A VIII 36
  2. Cambridge (Mass.), Harvard College Libr. / Houghton Libr., MS Ger 288
  3. Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 822
  4. Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 1912
  5. Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 105
  6. Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. Sag. o. 11
  7. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Georgen 66
  8. Leipzig, Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Klemm-Sammlung Nr. I, 104
  9. Marburg, Universitätsbibl., Mscr. 657
  10. Porrentruy, Bibliothèque cantonale jurasienne, Ms. 14
  11. Scheyern, Bibl. des Benediktinerstifts, Ms. 48 (früher Mscr. 6)

Schlagwörter

Dietrich von Apolda

Ausgaben

(Hinweis)

  • Isabell Arnstein, Das Leben der heiligen Elisabeth. Die volkssprachliche Elisabeth-Vita "Der lieben frŏwen Sant Elysabeten der lantgrefin leben" - Text, Übersetzung und Untersuchung, Marburg 2013.
  • Werner Heiland-Justi (Hg.), Die Legende der heiligen Elisabeth von Dietrich von Apolda. Nach der Freiburger Klarissen-Handschrift von 1481, Freiburg i.Br. 2015.