Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1638

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rottenburg, Bibl. des Priesterseminars, Ink. Eb 58, FalzstreifenFragmentmehrere Falzstreifen

Inhalt 

Liturgischer Text

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[10] x ? mm
Schriftraumnicht feststellbar
Spaltenzahlnicht feststellbar
Zeilenzahlnicht feststellbar
Entstehungszeit13./14. Jh. (Hummel/Wilhelmi S. 136)
Schreibsprachenicht feststellbar

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Heribert Hummel und Thomas Wilhelmi, Katalog der Inkunabeln in Bibliotheken der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Inkunabeln in Baden-Württemberg, Bestandskataloge 1), Wiesbaden 1993, S. 136.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisLaut Auskunft von Dr. Gerd Brinkhus von der Universitätsbibliothek Tübingen vom 26.10.1993 sind nähere Angaben über die bisher nicht ausgelösten Lagenfalze, die zumeist nur eine kaum lesbare Zeile enthalten, nicht möglich.
April 2005