Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1834

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Paderborn, Archiv der Deutschen Franziskanerprovinz, 6050, V / 7 k, Nr. 3Fragment1 Blatt, längs zerteilt

Inhalt 

Hartmann von Aue: 'Iwein' (Q)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße202-208 x 165 mm
Schriftraum173 x 126 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl41 und 44
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh.
Schreibsprachealem. (Konstanz-Thurgau?) (Klein [1988] S. 152f.)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Julius Wiegand, Ein Iweinfragment aus Sigmaringen, in: ZfdA 47 (1904), S. 301-304 (mit Abdruck). [online]
  • Elisabeth Bertsch, Studien zur Sprache oberdeutscher Dichterhandschriften des 13. Jahrhunderts, Diss. (masch.) Tübingen 1959, S. 176-179, 243.
  • Hansjürgen Linke, Epische Strukturen in der Dichtung Hartmanns von Aue. Untersuchungen zur Formkritik, Werkstruktur und Vortragsgliederung, München 1968, S. 178f. (Nr. 47).
  • Ludwig Wolff (Bearb.), Iwein. Eine Erzählung von Hartmann von Aue, hg. von G. F. Benecke und K. Lachmann. Siebente Ausgabe, Bd. 2: Handschriftenübersicht, Anmerkungen und Lesarten, Berlin 1968, S. 6.
  • Lambertus Okken, Hartmann von Aue, "Iwein". Ausgewählte Abbildungen und Materialien zur handschriftlichen Überlieferung (Litterae 24), Göppingen 1974, S. XIIIf.
  • Thomas Klein, Ermittlung, Darstellung und Deutung von Verbreitungstypen in der Handschriftenüberlieferung mittelhochdeutscher Epik, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 110-167, hier S. 152f.
  • Klaus Klein, Nochmals zu 'Verbleib unbekannt'. Wiederaufgefundene Handschriftenfragmente, in: ZfdA 121 (1992), S. 63-75, hier S. 66f.
  • Iwein digital (Universität Heidelberg). [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDer aktuelle Aufbewahrungsort des Fragments konnte im Zusammenhang mit den Vorbereitungen des aktuellen Editionsprojekts zum 'Iwein' Hartmanns von Aue in Erfahrung gebracht werden.
Joachim Heinzle, Juni 2020