Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19225

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 1026CodexI + 8 + I Blätter

Inhalt 

'Vom Grunde aller Bosheit' (Fassung B)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße275 x 190 mm
Schriftraum210-230 x 120-130 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl30-33
Entstehungszeitum 1511-1514 (Neuhauser u.a. S. 203)
Schreibsprachebair. (Neuhauser u.a. S. 203)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl Heinz Witte, 'Fundus omnis iniquitatis', in: 2VL 11 (2004), Sp. 471f., hier Sp. 472.
  • Walter Neuhauser u.a., Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck, Teil 10: Cod. 951-1198 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 489; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,4,10), Wien 2017, S. 203.
Archivbeschreibungvorhanden
Nathanael Busch, November 2017