Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19374

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Gallen, Kantonsbibl., VadSlg Ms. 324Codex1 + 95 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Gebetbuch, darin:
Bl. 27r-35v = Vaterunserauslegung
Bl. 36r-39r = Kommuniongebete
Bl. 39r-40v = Ermahnungen zum Empfang des Sakramentes
Bl. 41r-42r = Heinrich Seuse: Gebet zur Eucharistie (aus dem 2. Teil des 'Büchleins der ewigen Weisheit')
Bl. 42r-43r = Kommuniongebet
Bl. 43v-51v = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (6. Kapitel)
Bl. 51v-54v = Kommuniongebet
Bl. 55r-63r = Heinrich Seuse: Hundert Betrachtungen (= 3. Teil des Büchleins der ewigen Weisheit)
Bl. 63r-74v = Beichtgebet und Busspsalmen
Bl. 81r-89r = Gebete
Bl. 89r-89v = Gebet während der Wandlung
Bl. 90r-95v = Mariengebete

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße115 x 85 mm
Schriftraum80-85 x 55-60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19-23
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Hofmann S. 126)
Schreibsprachealem. (Hofmann S. 126)
SchreibortSüdwestdeutscher Raum (nach der Heiligenlitanei)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Gustav Scherer, Verzeichniss der Manuscripte und Incunabeln der Vadianischen Bibliothek in St. Gallen, St. Gallen 1864 (Nachdruck Hildesheim/New York 1976), S. 90. [online]
  • Annelies Julia Hofmann, Der Eucharistie-Traktat Marquards von Lindau (Hermaea N.F. 7), Tübingen 1960, S. 124-126.
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 183 (Nr. 475a), 185 (Nr. 491).
Archivbeschreibung---
Theres Flury (Zürich), März 2008