Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19852

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Meiningen, Hofbibl., Hs. 171 (früher Hs. 151) [verschollen]Codexnoch 145 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-73vb = Martin von Troppau: Chronik, dt., dazwischen:
Bl. 55rb-57r = 'Maria Aegyptiaca' (dt. Prosalegende)
Bl. 74 = leer
Bl. 75ra-122va = Bibelübersetzung
Bl. 123ra-145rb = Geistlicher Text

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße296 x 213 mm
Schriftraumca. 210 x 150 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl34-36
Entstehungszeit15. Jh. (Vollmer S. 119)
Schreibspracheschwäb. (Vollmer S. 129)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Hans Vollmer, Niederdeutsche Historienbibeln und andere Bibelbearbeitungen (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters I,2), Berlin 1916, S. 29f., 119-129. [online]
  • Hans Vollmer (Hg.), Ein deutscher glossierter Auszug des 15. Jahrhunderts aus den alttestamentlichen Propheten (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters III), Berlin 1927, S. XVI.
  • Konrad Kunze (Hg.), Die Legende der Heiligen Maria Aegyptiaca. Ein Beispiel hagiographischer Überlieferung in 16 unveröffentlichten deutschen, niederländischen und lateinischen Fassungen (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 28), Berlin 1978, S. 69, Anm. 5.
  • Klaus Graf, Rezension zu: Rudolf Kilian Weigand, Vinzenz von Beauvais. Scholastische Universalchronistik als Quelle volkssprachiger Geschichtsschreibung (Germanistische Texte und Studien 36), Hildesheim 1991, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 116 (1994), S. 491-497, hier S. 496, Anm. 17. [online]
ArchivbeschreibungGerhard Thiele (1938) 15 Bll.
Mitteilungen von Klaus Graf
September 2014