Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 20883

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Archiv der Prager Burg / Bibl. des Metropolitankapitels, Cod. L 59Codex82 Blätter

Inhalt 

Sammelhandschrift, darin u.a.:
Bl. 73v-75v = Synonyma, lat.-dt.
Bl. 81vb-82vb = 'Verworfene Tage'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße233 x 175 mm
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Podlaha S. 234)
Schreibsprachebair.-österr. (Schnell S. 404)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Antonín Podlaha, Soupis rukopisů knihovny Metropolitní Kapitoly Pražské, Bd. 2: F-P (Soupis rukopisů knihoven a archivů zemí českých, jakož i rukopisných bohemik mimočeskych 4), Prag 1922, S. 234f. (Nr. 1304). [online]
  • Lenka Vaňková, Medizinische Texte aus böhmischen und mährischen Archiven und Bibliotheken (14.-16. Jahrhundert), Ostrava 2014, S. 210-212.
  • Bernhard Schnell, Die deutsche Medizinliteratur des 14. Jahrhunderts. Eine erste Bestandsaufnahme, in: Bernhard Schnell, Arzneibücher, Kräuterbücher, Wörterbücher. Kleine Schriften zur Text- und Überlieferungsgeschichte mittelalterlicher Gebrauchsliteratur, hg. von Dorothea Klein (Publikationen aus dem Kolleg 'Mittelalter und frühe Neuzeit' 7), Würzburg 2019, S. 385-421, hier S. 404.
Archivbeschreibung---
cr, November 2021