Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22750

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Bamberg, Staatsbibl., Msc. Theol. 225 (früher Q.VI.25Codex209 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 9v-16v = Pesttraktate/Pestregimen, lat. und dt.
Bl. 199v-204r = 'Mischung aller Farben'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße160 x 105 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19-38
BesonderheitenGeschrieben vom Bamberger Karmelitermönch Johannes Mötzel
EntstehungszeitAnfang 16. Jh. (1503/09) (vgl. Leitschuh/Fischer S. 805)
Schreibsprachebair., teilweise nach alem. Vorlage (Ploss S. 334)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Friedrich Leitschuh und Hans Fischer, Katalog der Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Bamberg, Bd. 1,1,4: Theologische Schriftsteller vom XIV. Jahrhundert an (Msc. Theol.), Bamberg 1904, S. 805-807. [online]
  • Emil Ploss, Ein Malerbüchlein aus dem Bamberger Karmelitenkloster, in: Bericht des Historischen Vereins für die Pflege der Geschichte des ehemaligen Fürstbistums Bamberg 100 (1964), S. 331-346 (mit Abdruck der 'Mischung aller Farben').
  • Gundolf Keil, 'Mischung aller Farben', in: 2VL 6 (1987), Sp. 607.
  • Colour Context. A Database on Colour Practice and Knowledge (Sources). [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Marco Heiles, Balázs J. Nemes
Jürgen Wolf, Januar 2015