Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22893

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 8627Codex255 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-15r = Pelagius (Pseudo-Hieronymus): 'Epistola ad Demetriadem' (PL 30, 15A-45A), dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 200 mm
Schriftraum225 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl37-44
Entstehungszeitca. 1490-1493 (Ruh Sp. 1228)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl & Faber. Auktion 15 (11.-13. November 1937): Bibliothek Dr. J. Häberlin und Beiträge aus anderem Besitz [...], München 1937, S. 7 (Nr. 25). [online]
  • Karl & Faber. Auktion 16 (6.-7. Dezember 1938): Handschriften und Drucke [...], München 1938, S. 3 (Nr. 11). [online]
  • Dr. Helmut Tenner KG. Auktion 126 (6. Mai 1980): Sammlung Adam, Teil I, Heidelberg 1980, S. 21 (Nr. 32).
  • Kurt Ruh, Hieronymus, Sophronius Eusebius, in: 2VL 3 (1981), Sp. 1221-1233 + 2VL 11 (2004), Sp. 658, hier Bd. 3, Sp. 1228.
  • Isabella Schiller, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. X/2: Ostdeutschland und Berlin. Verzeichnis nach Bibliotheken (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 791; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XXVI), Wien 2009, S. 414.
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 8: Cgm 7386-9425 [BSB Cbm Cat. 55(8 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 7386-9425 (handschriftl.)], S. 231. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Identität der 1980 bei Tenner veräußerten Handschrift mit dem Münchner Cgm 8627 verdanken wir einem Hinweis der Bayerischen Staatsbibliothek München.
Mitteilungen von Kurt Heydeck, Sine Nomine, Eckhart Triebel
cg, November 2014