Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24094

Aufbewahrungsort | Inhalt | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leiden, Universitätsbibl., LTK 278Codex

Inhalt 

'Südmittelniederländische Legenda aurea' (Sigle Ld5) (Winterteil und Sommerteil)
darin u.a.:
Bl. 48ra/va = 'Margareta von Antiochien' (Prosalegenden) (4)
Bl. 55va: 'Anna' (Prosalegenden) (6)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Gerard Isaac Lieftinck, Codicum in finibus Belgarum ante annum 1550 conscriptorum qui in bibliotheca universitatis asservantur (Bibliotheca universitatis Leidensis, Codices manuscripti V) pars I, Lugduni Batavorum 1948, S. 91. [online]
  • Konrad Kunze, Jacobus a Voragine, in: 2VL 4 (1983), Sp. 448-466 + 2VL 11 (2004), Sp. 755, hier Bd. 4, Sp. 459.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 77 (Sigle Ld5); S. 390, 436 u.ö.
  • Werner Williams-Krapp, 'Zehntausend Märtyrer', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1517-1520, hier Sp. 1519.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Oktober 2019