Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24125

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. Ser. nova 24172CodexI + 129 + I* Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-124vb = 'Die Neue Ee' (bisher unbekannter Textzeuge)
Bl. 125r-129v = Kapitelverzeichnis mit Blattangaben

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 205 mm
Schriftraum200 x 130 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl27-29
BesonderheitenVorbesitzer: Franz Goldhann (vgl. Stempel FG auf Bl. 1r), zugehörig wohl auf dem Vorderdeckel-Spiegel aufgeklebtes Schildchen mit Tintenaufschrift Nro. 28 (19. Jh.).
Die Handschrift ging 1980 als Geschenk an die Österreichische Nationalbibliothek.
Entstehungszeit1448 (vgl. Bl. 124vb)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Dorotheum, Wien. CCXXIII. Kunstauktion (29., 30. April und 1. Mai 1912): Sammlung Josef Kastner, Wien: I. Stiche, Holzschnitte, Radierungen (XV. bis XIX. Jahrhundert). II. Handzeichnungen u. Aquarelle alter Meister, Alt-Wiener u. unbeschriebene lithographische Handdrucke von Moritz Schwind; III. Inkunabeln und Drucke des XVI. Jahrhunderts, zumeist illustriert; IV. Handschriften, Wien 1912, S. 59 (Nr. 394; diese Nummer auch auf einem auf dem Vorderdeckel der Hs. aufgeklebten Schildchen). [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, ohne diese Hs. [online]
  • Regina Cermann, Im Streiflicht: Die deutschsprachigen Handschriften des Fondo Rossiano in der Biblioteca Apostolica Vaticana, in: Quelle und Deutung V. Beiträge der Tagung Quelle und Deutung V am 19. April 2018, hg. von Balázs Sára (Series Antiquitas, Byzantium, Renascentia 39), Budapest 2019, S. 191–227, hier S. 216 (Anm. 66). [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisVgl. Klaus Graf in Archivalia.
Mitteilungen von Regina Cermann, Klaus Graf, Friedrich Simader
Christine Glaßner (Wien), Dezember 2019