Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24185

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgo 710Codex36 Blätter

Inhalt 

Johannes von Gmunden: Kalender mit Aderlaßregeln

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Besonderheitengeschriben worden zu Prawnaw
Entstehungszeit1470

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Gilhofer & Ranschburg, Auktion XX: Sammlung Gustav R. von Emich. Manuskripte, Handschriften mit Miniaturen [...], Wien 1906, S. 7 (Nr. 19). [online]
  • Karl W. Hiersemann, Antiquariatskatalog 330: Manuscripte des Mittelalters und späterer Zeit. Einzel-Miniaturen - Reproduktionen, Leipzig 1906, S. 5 (Nr. 4). [online]
  • Hans Otto Lampert, Beschreibung von 23 bei Degering nicht mehr erfaßten Handschriften der ehemaligen Preußischen Staatsbibliothek Berlin, Magisterarbeit (masch.), Tübingen 1970, S. 75f.
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2015