Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25869

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Innsbruck, Provinzbibl. der Kapuzinerprovinz Österreich-Südtirol, C 8° 778, LängsstreifenFragment2 Längsstreifen eines Blattes

Inhalt 

Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Michel Velser)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße210 x [100] mm
Schriftraum165 x [100] mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl36-37
Entstehungszeit15. Jh.
Schreibsprachebair.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen des Blattes [Vorderseite] [Rückseite]
Literatur
(Hinweis)
  • Eric John Morrall (Hg.), Sir John Mandevilles Reisebeschreibung in deutscher Übersetzung von Michel Velser. Nach der Stuttgarter Papierhandschrift Cod. HB V 86 (Deutsche Texte des Mittelalters 66), Berlin 1974 (ohne dieses Fragment).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDen Hinweis auf das Innsbrucker Fragment verdanken wir einer Mitteilung von Manfred Massani (Innsbruck) vom Juni 2017. Die Identifizierung des Fragments gelang Klaus Klein und Daniel Könitz (Juni 2017). Beide Längsstreifen befinden sich noch im Trägerband (Gabriel Barletta, Sermones fratris Gabrielis Barelete [...], [Augsburg]: Rynman, 1510 [VD16 G 8]), der zuletzt in der Kapuzinerbibliothek Gmunden (OÖ) aufbewahrt wurde.
Daniel Könitz, Juni 2017