Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 26414

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stralsund, Stadtarchiv, Hs. 980CodexI + 147 + I Blätter

Inhalt 

Bl. 2r-99r = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit'
Bl. 112r-145v = 'Meßerklärung Man findet vil büchlein vnd lere'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 145 mm
Schriftraumca. 155-170 x 100-110 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22-30
Entstehungszeitum 1410-1415 (Nachtrag: 2. Viertel 15. Jh.) (Hoffmann)
Schreibspracheostfrk.-nordbair. (nürnbergisch) (Hoffmann)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Kurt Illing, 'Meßerklärung Man findet vil büchlein vnd lere', in: 2VL 6 (1987), Sp. 444-446 + 2VL 11 (2004), Sp. 994 (ohne diese Hs.).
  • Erschließung von Kleinsammlungen mittelalterlicher Handschriften in Ostdeutschland [Werner Hoffmann]. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
dk, Juli 2021