Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 26650

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Georgen 108Codex175 Blätter

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift; darin:  
Bl. 2r-15r = Gebetszyklus zum Eucharistiesakrament    
Bl. 15v-20r = Gebet zum Namen Jesu (arunter: Anselm von Canterbury: 'O bone Jhesu, o dulcissime Jhesu', dt.)   
Bl. 21r-36v = Gebetszyklus zum Lob der Auferstehung Christi  
Bl. 36v-40v = Johannes Tauler: Predigten (Auszüge)   
Bl. 48r-54r = Ps.-Albertus Magnus: 'Paradisus animae', dt. (Auszüge)   
Bl. 54v-56v = David von Augsburg: 'Von der Anschauung Gottes' (Auszug)     
Bl. 56v-73v = Passionsgebete      
Bl. 74r–94r, 159v-161r = Heinrich Seuse: 'Vita' (Auszüge)            
Bl. 94v–125r = Johannes Tauler: Predigten           
Bl. 125r–126r = Spruchreihe über ein vollkommenes Leben       
Bl. 126r–135r = Mystischer Traktat                           
Bl. 135r–155v = Tugendlehren für Klosterleute              
Bl. 155v–159v = Mystische Vollkommenheitslehre                 
Bl. 161r-v = Drei Sprüche über die Passion Christi                   
Bl. 161v-171r = Beichtspiegel                     
Bl. 171r-175v  Mystische Spüche und Sündenbekenntnis

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße75 x 55 mm
Schriftraum45 x 35-45 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl10-14
BesonderheitenVon derselben Hand wie Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Georgen 107 (vgl. vorläufige Beschreibung)
Entstehungszeitum 1500-1510 (vorläufige Beschreibung)
Schreibspracheostalemannisch-westschwäbisch (vorläufige Beschreibung)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Ergänzender Hinweis
Jürgen Wolf, Juni 2022