Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2780

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 79Codex258 Blätter

Inhalt 

Bl. 3ra-200rb = Rudolf von Ems: 'Weltchronik' [darin Bl. 5ra-7ra: 'Adam und Eva' ('Adams Klage')]
Bl. 202ra-258ra = 'Das Leben der heiligen Elisabeth' (D)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße423 x 313 mm
Schriftraum338 x 210 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl54 (Weltchronik) bzw. 47 (Elisabeth)
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheiten184 Deckfarbenminiaturen (alle zur Weltchronik gehörig); im Auftrag des Kurfürsten Ruprecht I. von Johannes von Speyer geschrieben (vgl. Bl. 200rb und Bl. 258ra).
Entstehungszeitvom Jahr 1365 (vgl. Bl. 200rb und Bl. 258ra)
Schreibsprachesüdrheinfrk. (Jaurant S. 124)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Lemberg S. 48/49 (Abb. 5) [= Bl. ?, aus der Elisabeth]
  • Stamm S. 95 [= Bl. 111v] (Farbabb.)
Literatur
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 63-67. [BSB online] [Google Books]
  • Max Rieger (Hg.), Das Leben der heiligen Elisabeth vom Verfasser der Erlösung (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 90), Stuttgart 1868, S. 6f. [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Rudolfs von Ems Weltchronik. Aus der Wernigeroder Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 20), Berlin 1915 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967), S. VII (Nr. 9). [online]
  • Margret Lemberg, Die Marburger Fragmente der mittelhochdeutschen Verslegende vom Leben der heiligen Elisabeth (Marburger Drucke 6), Marburg 1991, S. 48/49 (Abb. 5).
  • Martin Roland, Illustrierte Weltchroniken bis in die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts, Diss. (masch.) Wien 1991, S. 14-26. [online]
  • Jörn-Uwe Günther, Die illustrierten mittelhochdeutschen Weltchronikhandschriften in Versen. Katalog der Handschriften und Einordnung der Illustrationen in die Bildüberlieferung (tuduv-Studien, Reihe Kunstgeschichte 48), München 1993, S. 133-140 (Nr. 11).
  • Gerhard Stamm, Rudolf von Ems: Weltchronik, Leben der hl. Elisabeth, in: "Unberechenbare Zinsen". Bewahrtes Kulturerbe. Katalog zur Ausstellung der vom Land Baden-Württemberg erworbenen Handschriften der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek, hg. von Felix Heinzer, Stuttgart 1993, S. 94f. (Nr. 21).
  • Danielle Jaurant, Rudolfs 'Weltchronik' als offene Form. Überlieferungsstruktur und Wirkungsgeschichte (Bibliotheca Germanica 34), Tübingen/Basel 1995, S. 124-133.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, S. 98 (Nr. 113).
  • Ulrich Ernst, Facetten mittelalterlicher Schriftkultur. Fiktion und Illustration, Wissen und Wahrnehmung (Beihefte zum Euphorion 51), Heidelberg 2006, S. 186.
  • Nicole Eichenberger und Christoph Mackert, Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donaueschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, unter Mitarbeit von Ute Obhof sowie unter Einbeziehung von Vorarbeiten von Wolfgang Runschke und Sabine Lütkemeyer [Beschreibungen via Manuscripta Mediaevalia]. [online]
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1936) 20 Bll.
Ergänzender HinweisDie Handschrift diente als Vorlage für Stuttgart, Landesbibl., Cod. bibl. 2° 5
Oktober 2017