Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2950

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Eisenach, Bibl. der Wartburg-Stiftung, Ms. 1358-60CodexI + 198 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-91r = 'Ursula und die elftausend Jungfrauen' (Prosalegende)
Bl. 91v -93v = 'Cordula' (Prosalegende)
Bl. 93v-137v = Elisabeth von Schönau: 'Revelationes de sacro exercitu virginum Coloniensum', dt.
Bl. 138r-151r = Tagzeitengedicht / Tagzeiten von der hl. Ursula und den 11000 Jungfrauen
Bl. 151r-178v = 'Dorothea' (Prosalegende)
Bl. 180r-197v = Exempla von den 11000 Jungfrauen

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße150 x 105 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Schipke/Heydeck S. 68)
Schreibsprachemd. (Schipke/Heydeck S. 68)

Forschungsliteratur 

AbbildungenNemes S. 196f. (Abb. 5) [= Bl. 93v/94r (in Farbe)]
Literatur
  • Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands. Bestandsaufnahme der ehemaligen Arbeitsstelle "Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften bis 1500 in den Sammlungen der DDR" (ZIH). (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung. Sonderband), Wiesbaden 2000, S. 68f. (Nr. 67). [online]
  • Klaus Klein, Rezension zu: Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands [...], Wiesbaden 2000, in: ZfdA 131 (2002), S. 79-82, hier S. 81.
  • Karin Zimmermann unter Mitwirkung von Sonja Glauch, Matthias Miller und Armin Schlechter, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1-181) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VI), Wiesbaden 2003, S. 248. [online]
  • Balázs J. Nemes, Meister Eckhart auf der Wartburg. Fundbericht anlässlich der Wiederentdeckung einer frühen Eckhart-Handschrift aus dem Prämonstratenserinnenstift Altenberg im Bestand der Wartburg-Stiftung, in: Wartburg-Jahrbuch 2015 [2016], S. 176-202, bes. S. 194-200. [online]
  • Antonella Calaresu, Die Wolfenbütteler Fassungen der Dorothealegende, in: ZfdA 148 (2019), S. 351-376, hier S. 355, Anm. 28.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisEinträge auf der Innenspiegel des vorderen Deckels: "Aus dem Kloster Altenberg bei Wetzlar. 1816" und "Iste liber pertinet fratri Michael Colsk" (Eintrag des 18. Jh.s)
Mitteilungen von Balázs J. Nemes
Januar 2017