Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3452

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. theol. 1577CodexIV + 128 + IV Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-43v = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Bl. 44r-45v = leer
Bl. 46r = Spruchsammlung
Bl. 46v = leer
Bl. 47r-127r = Beichtspiegel (aus: 'Der Kleine Seelentrost')

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 135 mm
Schriftraum150-160 x 90-100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl30-35
Entstehungszeit1474 (vgl. Bl. 127r)
Schreibsprachemittelfrk. (Krüger S. 109)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Wieland Schmidt, Heinrich von St. Gallen, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 57 (1932), S. 233-243, hier S. 235 (Nr. 25).
  • Kurt Ruh, Der Passionstraktat des Heinrich von St. Gallen, Thayngen 1940, S. XVI (Nr. 34).
  • Nilüfer Krüger, Die theologischen Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Bd. 2: Quarthandschriften (Cod. theol. 1252-1750) (Katalog der Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg II,2), Stuttgart 1985, S. 109f. [online]
ArchivbeschreibungEmil Henrici (1912) 3 Bll.
Mitteilungen von Katrin Janz-Wenig, Anja Peters
Mai 2021